1. Ordner anlegen, Bild downloaden und im Ordner speichern.
    Lege einen Ordner für dein Projekt an und verschiebe das Bild welches du bearbeiten möchtest in diesen Ordner. Du kannst wieder das tolle Herbstbild nutzen. Lade es dir herunter!
  2. Das Bild mit GIMP öffnen Datei >> Öffnen

In eurem Werkzeugkasten aktiviert “Zuschneiden” (das Skalpell)). Nun geht es an das Dialogfenster “Werkzeugeinstellungen” . Setzt ein Häkchen bei “Fixiert” . Öfnnet das dazugehörige Dropdownmenü. Zur Auswahl stehen jetzt Seitenverhältnis, Breite, Höhe und Größe.

Breite: Hier könnt ihr eine feste Breite definieren und die Höhe beim Aufziehen des Rahmens ändern.
Höhe: muss man denke ich nicht viel erklären. Probiert einfach mal aus.

Wir benötigen für unser Vorhaben die Option “Seitenverhältnisse” .
Das Ergebnis soll ja ein Bild mit den Maßen 1200px x 900px sein. Für schnelle Kopfrechner ist sofort klar… Ah… Seitenverhältnis 4:3. Da ich aber kein schneller Kopfrechner bin und es ja auch so krumme Bildgrößen wie 1432px x 593px geben kann trage ich immer die Werte der Wunschgröße ein. Also 1200:900. Die Maßeinheit px bleibt weg und aus dem x wird ein : .

Jetzt geht auf das Bild und zieht einen Beschnittrahmen auf. Ihr werdet sehen, dass ihr die Größe des Rahmens verändern könnt aber die Seitenverhältnisse immer gleich bleiben. Habt ihr den gewünschten Bildausschnitt gefunden ein Klick in die Mitte der Auswahl und fertig.

Aber… wir haben jetzt ein Bild mit den Seitenverhältnis 1200:900 aber noch kein Bild mit der Größe 1200px x 900px. Das müssen wir noch ändern. Deshalb:

Bild >> Bild skalieren…

Ihr seht, dass die Breite und Höhe noch verändert werden muss. Tragt bei der Breite einfach 1200 ein. Wenn ihr auf die Höhe wechselt müsste 900 automatisch erscheinen (ergibt sich ja aus dem Seitenverhältnis).

Eines müssen wir hier noch ändern. Die Auflösung von 300 dpi ist zu hoch. Wir möchten unser Bild ins Netz stellen, da reicht eine Auflösung von 72 dpi. Also macht aus der 300 eine 72.

Dann mit dem Klick auf die Schaltfläche “Skalieren” alles bestätigen.
So, fast fertig. Ihr müsst das Bild jetzt nur noch ins gewünschte Format exportieren. Hier üblicherweise ins .jpg.

close

Neuigkeiten aus der Hohen Börde

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER UND BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.